24h Stunden Assistenz 24h pflege
Hotline
0664 / 88 22 91 31
info@
24h-assistenz.at
Zum Kontaktformular

Kosten und Förderungen einer 24-Stunden-Pflege

24 Stunden Pflege Tirol

Kosten einer 24-Stunden-Betreuung

Die Kosten für eine durch unseren Verein APB vermittelte Betreuerin betragen insgesamt € 65,- pro Tag. Diese setzen sich aus dem Honorar der Betreuerin (€ 63,-/Tag) und der Vermittlungsgebühr an unseren Verein (€ 2,-/Tag) zusammen. Sollte sich eine zweite betreuungsbedürftige Person im selben Haushalt befinden, erhöht sich der Tagsatz der Betreuerin um € 5,- auf insgesamt € 70,- pro Tag.
Mit diesem von Ihnen bezahlten Tagsatz sind alle Kosten Ihrer 24-Stunden-Pflege abgedeckt. Dies bedeutet, dass auf Sie keine versteckten Kosten oder Nachzahlungen (z.B. Sozialversicherung) zukommen.

Im Folgenden sehen Sie eine genaue Auflistung der Kosten, die durch diesen Tagsatz abgedeckt sind:
  • Honorar der Betreuerin
  • Sozialversicherungsabgaben (Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung)
  • Haftpflichtversicherung der Betreuerin
  • Fahrtkosten
  • Wirtschaftskammerbeiträge
  • Vermittlungshonorar an unseren Verein

 

Förderungen einer 24-Stunden-Betreuung

24-Stunden-Betreuungen werden unter bestimmten Voraussetzungen staatlich mit € 275,- pro Monat und Betreuerin, höchstens jedoch mit € 550,- gefördert. Diese Förderung kann beim Sozialministeriumservice (ehemals Bundessozialamt) beantragt werden, gerne sind wir Ihnen hier behilflich.

Voraussetzungen einer Förderung:
  • Netto-Gesamteinkommen* der betreuten Person von max. € 2500,-
  • Pflegegeldanspruch mind. in Höhe der Stufe 3
  • Vorliegen eines Betreuungsverhältnisses
  • Notwendigkeit einer 24h-Betreuung: bei Pflegegeldstufe 3 und 4 wird hierfür das Pflegegeldgutachten benötigt, ab Stufe 5 wird von einer Notwendigkeit ausgegangen

*In das Netto-Gesamteinkommen der betreuten Person werden bspw. Pflegegeld, Familienbeihilfe, etc. nicht mit eingerechnet. Zudem erhöht sich die Einkommensgrenze für jeden unterhaltsberechtigten Angehörigen.
Genauere Informationen hierzu entnehmen sie bitte der Website des Sozialministeriums (sozialministerium.at) bzw. der Website des Bundeskanzlerlamts (help.gv.at).

Kostenbeispiel einer 24-Stunden-Betreuung

Im folgenden Kostenbeispiel wird von einer betreuungsbedürftigen Person mit Pflegegeldstufe 3 und Anspruch auf Förderung ausgegangen.
 
Beschreibung Kosten
Honorar für 30 Tage    € 1890,00
Vermittlungsgebühr für 30 Tage    € 60,00
Pflegegeldstufe 3 - € 451,80
Förderung 24h-Betreuung - € 275,00
Gesamtkosten = € 1223,20

Steuerliche Absetzbarkeit

Die Aufwendungen einer 24-Stunden-Pflege können unter Abzug von Pflegegeld und Förderung der "24-Stunden-Betreuung" als außergewöhnliche Belastung im Folgejahr im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung bzw. Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Zu diesen Aufwendungen zählen u.A. Kosten für das Betreuungspersonal, Vermittlungskosten, Pflege- sowie Arzneimittel.

Nähere Informationen zu den genauen Voraussetzungen und Bestimmungen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Finanzen (bmf.gv.at), sowie auf der Website des Bundeskanzleramts (help.gv.at).


 

Ablauf einer 24-Stunden-Betreuung